Bischofstreffen Afrika

Vom 23. bis 27. Mai 2018 findet auf Madagaskar das VIII. Deutsch-Afrikanische Bischofstreffen statt. An der Begegnung, die die „Ganzheitliche Entwicklung des Menschen“ zum Thema hat, nehmen 16 Bischöfe aus Deutschland und Afrika teil. Die nachfolgende Themenseite informiert über das Bischofstreffen und über die anschließende Solidaritätsreise von Kardinal Marx nach Südafrika vom 27. bis 30. Mai 2018.

 Einstiegsbild_Bischofstreffen-Madagaskar.jpg
© Deutsche Bischofskonferenz / Kopp
In den Straßen der Hauptstadt von Madagaskar, Antananarivo.

Was sind die Deutsch-Afrikanischen Bischofstreffen?

Die Tradition Deutsch-Afrikanischer Bischofstreffen reicht in die 1980er Jahre zurück. Das erste Treffen war 1982 in Maria Laach. Seitdem kommen deutsche und afrikanische Bischöfe in unregelmäßigen Abständen zusammen, um über Themen zu beraten, die die Ortskirchen gemeinsam betreffen. Zuletzt fand das Deutsch-Afrikanische Bischofstreffen 2011 in München und Berlin zum Thema „Afrikanische Migration nach Europa“ statt. Die Treffen werden von der Deutschen Bischofskonferenz gemeinsam mit der panafrikanischen Bischofskonferenz SECAM ausgerichtet.

Die SECAM (Symposium of Episcopal Conferences of Africa and Madagascar) entstand nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil und wurde mit dem Besuch von Papst Paul VI. in Afrika 1968 offiziell eröffnet. Dem SECAM gehören die nationalen Bischofskonferenzen, die zehn regionalen Bischofskonferenzen sowie die Versammlung der katholischen Würdenträger des orientalischen Ritus in Afrika an. Sitz des SECAM-Sekretariats ist in Accra (Ghana).

Impressionen vom Bischofstreffen

Hinweis: Fotos aus der Bildergalerie sind mit Copyrighthinweis „© Deutsche Bischofskonferenz/Kopp“ für die Berichterstattung frei verfügbar. In der Detailansicht jedes Fotos der Galerie ist ein Downloadlink angegeben, mit dem man das Originalbild herunterladen kann.

Impressionen Südafrika

Kardinal Marx ist nach dem Bischofstreffen in Madagaskar nach Südafrika gereist. Einen Schwerpunkt der Reise bildeten Gespräche mit zahlreichen Vertretern der Kirche in Südafrika, in denen die Situation der Gesellschaft und die Entwicklung des religiösen Lebens im Mittelpunkt standen. Nähere Informationen finden Sie weiter unten auf dieser Themenseite.

Hinweis: Fotos aus dieser Bildergalerie sind mit den jeweils angeführten Copyrighthinweisen für die Berichterstattung frei verfügbar. In der Detailansicht jedes Fotos der Galerie ist ein Downloadlink angegeben, mit dem man das Originalbild herunterladen kann.

Was ist der Themenschwerpunkt des Bischofstreffens?

Bis heute unterscheidet sich der wirtschaftliche Entwicklungsstand europäischer Staaten deutlich von dem der afrikanischen Länder. Die zunehmende Globalisierung mit ihren ökonomischen, sozialen und kulturellen Umwälzungen betrifft jedoch die Gesellschaften auf beiden Kontinenten. Die Frage nach geeigneten sozioökonomischen und soziokulturellen Entwicklungsmodellen steht deshalb im Mittelpunkt des Treffens.

Die Bischöfe werden sich dabei am Begriff der „ganzheitlichen Entwicklung“ orientieren, den Papst Paul VI. in seiner Enzyklika Populorum progressio (1967) in die internationale Diskussion eingeführt hat. Der Papst hat damals einem einseitig ökonomisch verstandenen Entwicklungsdenken eine Absage erteilt und stattdessen Strategien gefordert, die den ganzen Menschen (in seinem sozialen Beziehungsreichtum und mit seinen geistig-kulturellen und spirituellen Dimensionen) und das Wohl aller Menschen in den Blick nehmen. Deutsche und afrikanische Bischöfe stellen sich bei ihrer Zusammenkunft in Madagaskar der Frage, wie „Entwicklung“ bzw. „ganzheitliche Entwicklung“ angesichts der Globalisierung gestaltet werden kann.

Wie sieht das Programm des Treffens aus?

21./22. Mai 2018: Anreise nach Madagaskar

23. Mai 2018: Eröffnungsgottesdienst in der Kathedrale von Antananarivo (Anm. der Redaktion: Der Gottesdienst fand nach geänderter Planung in der Pfarrkirche hl. Franz Xaver und nicht in der Kathedrale statt) und anschließender Empfang in der Apostolischen Nuntiatur. Am Nachmittag Eröffnung der Konferenz durch den Präsidenten des SECAM, Erzbischof Gabriel Mbilingi, Kardinal Reinhard Marx und den Vorsitzenden der Madagassischen Bischofskonferenz, Erzbischof Désiré Tsarahazana. Themenschwerpunkte der Vorträge: „Kirche und Gesellschaft in Madagaskar“, „Was ist Entwicklung? Kritische Vergewisserung aus katholischer Perspektive“ und „Entwicklungsprozesse in Afrika und Europa: Welche Rolle spielt Gott?“

24. Mai 2018: Fortsetzung der Konferenz mit den Themenschwerpunkten und Vorträgen „Globale Entwicklungsprozesse in Spannung zu regionalen Kulturen und Traditionen“, „Schöpfung als Bezugsrahmen ganzheitlicher Entwicklung. Inspiration aus Laudato siʻ“„Anthropologische Grundlagen ganzheitlicher Entwicklung: Gesellschaft, Familie, Geschlechterverhältnis“

25. Mai 2018: Exkursionstag auf Madagaskar

26. Mai 2018: Fortsetzung der Konferenz mit den Themenschwerpunkten und Vorträgen „Ganzheitliche Entwicklung als Leitbild der pastorale und sozioökonomischen Zusammenarbeit zwischen den Ortskirchen“, „Notwendige Rahmenbedingungen einer gerechten Entwicklung“

27. Mai 2018: Feierlicher Abschlussgottesdienst des Deutsch-Afrikanischen Bischofstreffens und Rück- bzw. Weiterreise

Wer sind die Teilnehmer?

Aus Deutschland:

  • Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
  • Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Bamberg), Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz
  • Weihbischof Dr. Udo Bentz (Mainz)
  • Weihbischof Dr. Johannes Bündgens (Aachen)
  • Weihbischof Ludger Schepers (Essen)
  • P. Dr. Hans Langendörfer SJ, Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz
  • Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident Missio Aachen, Kindermissionswerk
  • Msgr. Wolfgang Huber, Präsident Missio München
  • Msgr. Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer Misereor Aachen
  • P. Prof. Dr. Markus Luber SJ, Institut für Weltkirche und Mission Sankt Georgen (Frankfurt am Main)
  • Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher, Hochschule für Philosophie (München)

Aus Afrika:

  • Erzbischof Gabriel Mbilingi, Erzbischof von Lubango (Angola) und Präsident des SECAM
  • Erzbischof Charles Gabriel Palmer-Buckle, Erzbischof von Accra (Ghana)
  • Bischof Smaragde Mbonyintege, Bischof von Kabgayi (Ruanda)
  • Erzbischof Thomas Lucas Msusa, Erzbischof von Blantyre (Malawi)
  • Erzbischof Benjamin Marc Balthason Ramaroson, Erzbischof von Farafangana (Madagaskar)
  • Bischof Sithembele Sipuka, Bischof von Mthatha (Südafrika)
  • Bischof Mathieu Madega Lebouakehan, Bischof von Mouila (Gabun)
  • Bischof Lucio Andrice Muandula, Bischof von Xai Xai (Mosambik)
  • Bischof Emmanuel Badejo, Bischof von Oyo (Nigeria)
  • Bischof John Macwilliam, Bischof von Laghouat-Ghardaia (Algerien)
  • Bischof Alexis Touabli, Bischof von Agboville (Elfenbeinküste)
  • Fr. Joseph Komakoma, Generalsekretär der SECAM

Wo findet das Treffen statt?

Das Treffen findet auf Madagaskar statt. Die Dominikaner nahmen gegen Ende des 16. Jahrhunderts erste Missionierungen vor, es folgten Jesuiten und Lazaristen. 1643 errichtete Papst Urban VIII. die Apostolische Präfektur Madagaskar. Erst 1955 wurde eine Kirchenhierarchie mit drei Kirchenprovinzen eingeführt. Die Apostolische Nuntiatur wurde 1960 errichtet. 1989 besuchte Papst Johannes Paul II. den Inselstaat. Heute gibt es auf Madagaskar fünf Erzbistümer und 17 Bistümer. 417 Pfarreien und 8.269 Missionsstationen werden von 1.163 Priestern versorgt. Auf einen Priester kommen durchschnittlich 4.531 Katholiken.

Die katholische Kirche spielt insbesondere im Gesundheits- und Schulsystem eine wichtige Rolle. Auf Madagaskar befinden sich 749 Kindergärten mit 44.167 Kindern, 2.479 Grundschulen mit 332.811 Schülern und 72 Mittelstufenschulen mit 88.959 Schülern in kirchlicher Trägerschaft.

Madagaskar hat 24.235.000 Einwohner, 52 Prozent gehören indigenen Religionen an, 41 Prozent sind Christen (23 Prozent Katholiken, 18 Prozent Protestanten), sieben Prozent sind Muslime.

Außerdem interessant: Vorsitzender reist nach Südafrika

Kardinal Marx wird nach dem Deutsch-Afrikanischen Bischofstreffen auf Madagaskar nach Südafrika weiterreisen (27.–29. Mai 2018). Auf dem Programm stehen unter anderem Begegnungen mit Kardinal Wilfrid Napier (Durban) und weiteren südafrikanischen Bischöfen. Gemeinsam mit dem Erzbischof von Johannesburg, Buti Tlhagale, wird der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz das nationale Apartheid-Museum besuchen, um den Freiheitskampf des südafrikanischen Volkes zu würdigen. Kardinal Marx kommt darüber hinaus der Einladung der Südafrikanischen Bischofskonferenz nach und wird in Kapstadt an einem Round-Table-Gespräch teilnehmen, das sich mit den schwerwiegenden ökologischen und sozialen Problemen des Bergbaus befasst; mit Vertretern von Minenunternehmen, Gewerkschaften und Kirchen wird der Kardinal über die Grundsätze einer sozial verantworteten Marktwirtschaft und unternehmerische Verantwortung sprechen.

Weitere Informationen
  • Abschluss Südafrika
    Kardinal Marx beendet Reise nach Südafrika
  • Abschlussbotschaft
    VIII. Deutsch-Afrikanisches Bischofstreffen auf Madagaskar
  • Abschluss Madagaskar
    VIII. Deutsch-Afrikanisches Bischofstreffen auf Madagaskar beendet
  • Rede von Erzbischof Dr. Ludwig Schick
    am 26. Mai 2018 anlässlich des VIII. Deutsch-Afrikanischen Bischofstreffens
  • Rede von P. Dr. Markus Luber SJ
    Komm. Direktor des Instituts für Weltkirche und Mission, am 26. Mai 2018 anlässlich des VIII. Deutsch-Afrikanischen Bischofstreffens
  • Rede von Msgr. Pirmin Spiegel
    Hauptgeschäftsführer Misereor, am 24. Mai 2018 anlässlich des VIII. Deutsch-Afrikanischen Bischofstreffens
  • Ansprache von Kardinal Reinhard Marx
    Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, beim Empfang des Staatspräsidenten von Madagaskar, Hery Rajaonarimampianina, am 24. Mai 2018
  • Impuls von Prälat Dr. Klaus Krämer
    Präsident von Missio (Aachen), am 23. Mai 2018 anlässlich des VIII. Deutsch-Afrikanischen Bischofstreffens
  • Präsentation von Professor Dr. Johannes Wallacher
    von der Hochschule für Philosophie (München), gehalten am 23. Mai 2018 beim Deutsch-Afrikanischen Bischofstreffen
  • Eröffnung
    VIII. Deutsch-Afrikanisches Bischofstreffen auf Madagaskar eröffnet
  • Ankündigung der Reisen
    VIII. Deutsch-Afrikanisches Bischofstreffen in Madagaskar und Reise von Kardinal Marx nach Südafrika